Jahresvorsatz 2019 – Müll vermeiden

Die Naturstube hat sich etwas vorgenommen:

Wir versuchen 2019 noch mehr Müll zu vermeiden

 

Was wir schon machen und wo ihr beitragen könnt:

Milchprodukte in Mehrweggebinde

Säfte in Pfandflaschen

Dinkel und Birkenzucker gibt’s offen

Pach Reinigungsmittel gibt’s zum Nachfüllen

Emil Flaschen vermeiden Wegwerfflaschen

Jausenbox und Jausensackerl aus „gesundem“ Plastik

100% recyclte Aluminiumfolie

Jausn´Wrap –  das wachs- und harzgetränkte Bienenwachstuch aus dem Waldviertel

Gebrauchte Eierschachteln werden verwendet

Gebrauchte Sackerl werden verwendet

 

Solltet ihr gebrauchte Eierschachteln und Einkaufssackerl haben; bitte gerne vorbeibringen!

 

Zum Thema Umweltschutz zählt für uns auch das Vermeiden der Lebensmittelverschwendung!

Schließlich braucht jedes Obst & Gemüse Ressourcen zum Wachsen, Ernten, Lagern, Verpacken und Anliefern.

Wir schmeißen nichts weg! Aber wir wollen natürlich auch gerne frische Ware.

 

Deswegen jetzt jede Woche Obst-&GemüseKisterl vorbestellen und Ressourcen sparen!

Einfach Formular runterladen und schicken oder im Geschäft ausfüllen.

 Wir freuen uns drauf euch so immer frische Ware anbieten zu können und Schwund zu vermeiden.

 Natürlich passiert es immer wieder, dass uns Ware abläuft. Diese könnt ihr in unserem –50% Korb kaufen.

Diese Waren sind nicht kaputt und müssen auf keinen Fall weggeschmissen werden. Sie haben nur das vorgeschriebene MHD überschritten.

Wir bitten euch immer wieder einen Blick in den –50% Korb zu werfen. Danke

 

Ein weiteres Thema ist PLASTIK!!

wir wollen es so weit wie möglich vermeiden!!

1 – natürlich sind unsere Sackerl schon immer aus Papier

2- für Salat etc. haben wir auch biologisch abbaubare Cellulose Sackerl

3 – Obst und Gemüse gibt’s lose, hier brauchen wir überhaupt kein Plastik

4 – wir versuchen unsere Lieferanten auch noch ihrem Bemühen in Richtung Plastikvermeidung auszusuchen! Hier eine Aufstellung unserer Lieferanten und den Plastikbemühungen: 

       SONNENTOR ist hier absoluter Vorreiter: https://www.sonnentor.com/de-at/ueber-uns/bio-nachhaltigkeit/verpackung

      SONNENMOOR ist sehr bemüht. Die Cremen wurden 2019 auf Glas umgestellt

      SANOLL unsere neue Naturkosmetik Firma bietet ihre Gesichtscremen in Glasflaschen an

      BIOBRUSH die Zahnbürste aus Holzresten https://www.wahrelebenswerte.at/index.php/holzzahnbuerste-bambuszahnbuersten.html

     BIOVEGAN lässt den Countdown laufen und will 2020 plastikfrei sein: https://www.biovegan.de/

 

 

Ein weiteres Thema: Umweltschutz durch mineralischen Sonnenschutz

Dass synthetische UV-Filter ihre Schattenseiten haben, ist kein Geheimnis: Sie können Allergien auslösen oder sogar hormonell wirken. Außerdem haben bestimmte Sonnencremes mit Chemikalien wie Oxybenzon und Octinoxat fatale Auswirkungen auf die Natur: Korallenriffe werden durch die Substanzen angegriffen, bleichen aus und sterben als Folge ab. Jetzt setzt sich der Pazifikstaat Palau mit dem Gesetz gegen „Korallengift-Sonnencremes“ für umweltschonenden Tourismus ein. Ab 2020 wird die Verwendung von Sonnencremes mit schädlichen Substanzen mit einer hohen Geldstrafe geahndet. Weitere Länder wollen diesem Beispiel folgen, darunter Hawaii und die Karibik-Insel Bonaire.

Aber wie kann die eigene Haut vor UV-Strahlen geschützt und gleichzeitig die Umwelt geschont werden? Mit dieser Frage müssen sich Naturkosmetik-Verwender schon lange nicht mehr auseinandersetzen: Im Gegensatz zu chemischen UV-Filtern wirken die Inhaltsstoffe von zertifizierten Naturkosmetik-Produkten an der Hautoberfläche: Natürliche Mineralien reflektieren das Licht und wirken sofort nach dem Auftragen.