Unser Prinzip

Bei der Zusammenstellung unseres Produktsortiments setzen wir auf die Grundsätze biologisch, regional und fair gehandelt.

Warum biologisch?

Wir sind überzeugt davon, dass es Sinn macht, sich und seine Kinder biologisch zu ernähren. Jeder und jede von uns nimmt täglich drei bis fünf mal kleine und größere Mahlzeiten zu sich und führt damit dem Körper Energie zu. Leider sind unsere Nahrungsmittel mit Unmengen von Zusatzstoffen versehen, die uns oft nicht helfen gesund zu bleiben, sondern uns sogar direkt schaden können. Farbstoffe, Konservierungsmittel, hormonelle Zusätze und jede Menge Geschmacksverstärker werden Lebensmitteln ständig beigemischt. In Österreich sind alle Lebensmittel zwar Regulationen unterworfen, wir denken allerdings, dass diese selten ausreichen und sich ein großer Teil der Lebensmittelindustrie buchstäblich auf dem falschen Weg befindet.

Gerne sehen wir, wenn unsere Kinder Obst und Gemüse essen. Enttäuschend und erschreckend ist jedoch, dass z.B. ein grüner Salat aus dem Supermarkt der Gesundheit eher schadet als hilft.  Vor allem die Vitamine in frischem Obst und Gemüse sind schnell vergänglich und werden meist durch Spritzmittel völlig ausgemerzt. So kann es geschehen, dass wir glauben einen gesunden vitaminreichen Salat zu essen und in Wirklichkeit tote Blätter mit Rückständen verschiedener Spritzmittel zu uns nehmen, die schon eine lange Reise hinter sich haben.

Dabei gibt es auch direkt in unserer Region ProduzentInnen hochwertiger Nahrungsmittel. Alles, was Sie in unserer Naturstube kaufen können, hat umfassende Kontrollen durchlaufen und wir können Ihnen jederzeit Auskunft geben, woher unsere Produkte stammen. Vor allem in der Oststeiermark haben sich viele Biobauern und Bäurerinnen erfolgreich dem Verkauf ihrer biologisch produzierten Lebensmittel gewidmet. Dieses Potenzial wollen wir nutzen und stellen unser Sortiment aus regionalen, biologischen und naturnahen Produkten zusammen.

Warum regional?

Seit langem sind wir gewohnt auch mitten im Winter Erdbeeren kaufen zu können. Natürlich wissen wir, dass in Österreich nicht Erdbeersaison ist. Um solche saisonalen Produkte immer frisch zu bekommen, müssen oft lange Transportwege überwunden werden. Wir sind der Meinung, dass es nicht nötig ist das ganze Jahr über jede Sorte Obst zu essen. Wir kaufen Erdbeeren dann ein, wenn sie bei uns wachsen und somit nicht um die halbe Welt transportiert werden müssen. Das spart unnötigen Benzinverbrauch und schont die Umwelt. Außerdem freut man sich dann wieder so richtig auf die ersten Erdbeeren.

Natürlich haben wir uns an einige Südfrüchte schon so sehr gewöhnt, dass sie Teil unserer Esskultur geworden sind. Deswegen finden Sie einige, wie Bananen, Paprika und Zitronen auch bei uns außerhalb der Saison. Jeden Freitag bekommen wir eine frische Lieferung an Obst und Gemüse aus der Oststeiermark; auch Dienstag (im Laufe des Tages) kommt öfters eine Lieferung. Zusätzlich bieten wir Ihnen immer freitags frisches Biobrot, das in Mürzzuschlag in der Tradition regionaler Backkunst zubereitet wird und keinen langen Transportweg auf sich nehmen muss. Sie finden freitags auch frisches Gebäck wie z.B: die Bio-Handsemmeln der Firma Pesl in Kindberg.

Frische Milchprodukte, Kuh-, Ziegen-, oder Schafskäse, Getreide aus Krieglach, eine Auswahl an Bioweinen aus Österreich und vieles mehr finden Sie bei uns in der Naturstube Putzgruber.

Wenn Sie selber Naturprodukte ohne Zusätze herstellen oder anbauen, können Sie sich gerne bei uns melden. Wir versuchen laufend unser Sortiment zu verbessern und unsere Region zu fördern.

Warum fair gehandelt?

Fair Trade ist ein Gütesiegel und bedeutet, dass die Produkte aus einem fairen Handel stammen. Das bedeutet, dass involvierte Bauern und Bäuerinnen, LandarbeiterInnen und HändlerInnen zu einem fairen Preis bezahlt werden. Vor allem Importeure von Produkten aus Ländern ausserhalb der EU verwenden Fair Trade Siegel, um den KonsumentInnen zu zeigen, dass sie nicht bei der Ausbeutung bereits rechtlich und wirtschaftlich schlecht gestellterer ProduzentInnen beteiligt sind.

Für uns kann es bedeuten, dass wir für ein Fair Trade Produkt etwas mehr bezahlen müssen, dafür können wir die Gewissheit haben, dass niemand durch unseren Genuss ausgebeutet wird. Gleichzeitig kaufen wir damit Produkte, deren Qualität einer strengen Kontrolle unterzogen wird. Nicht immer sind Produkte, die fair sind auch teurer, denn Großkonzerne werden als ZwischenhändlerInnen ausgeschaltet werden.

Wir haben für Sie vor allem handwerkliche Produkte in unserer Naturstube, die mit dem Fair Trade Siegel versehen sind. Damit können wir garantieren, dass es sich um Produkte handelt, die von Menschen handwerklich hergestellt wurden und nicht aus einer maschinengesteuerten Massenproduktion stammen. Oft werden durch den Kauf dieser Produkte nicht nur ein Überleben durch Ihr Handwerk für die KünstlerInnen sichgestellt, sondern überhaupt der Fortbestand einer bestimmten Technik, deren Produkte ohne die Fair Trade Bewegung keine Chance auf dem Weltmarkt hätten.

Viele unserer regionalen Produkte haben kein Fair Trade Zeichen, da wir persönlich wissen wo sie herkommen und unsere LieferantInnen, Bauern und BäuerInnen selbt kennen und Ihre Höfe besucht haben. Biobauern und Bäuerinnen im der Steiermark unterliegen strengen Regeln der Europäischen Union und bestimmen Ihre Verkaufspreise eigenständig.

Lesen Sie mehr zu den Kriterien von Fair Trade.

Gerne beraten wir Sie vor Ort in der Naturstube.